Dispatching – Sicher im Wandel

Termin

13. April 2021
08:30 - 16:00 Uhr
Online

Die Aufgabe „Dispatching von Gasnetzen“ ist in den letzten Jahren stetig komplexer geworden. Zusätz-
lich zur ursprünglichen Zielsetzung einer sicheren, vertragsgerechten und wirtschaftlichen Überwachung
sowie Steuerung der Versorgungsnetze, müssen neue Marktrollen, die Komplexität von Digitalisierung,
IT-Sicherheit und Krisenmanagement und eine mögliche Transformation der Gasversorgung gleichermaßen berücksichtigt werden.

Ungeachtet der rasanten technischen und marktwirtschaftlichen Veränderungen setzt die Gesellschaft auch weiterhin auf eine sichere und verlässliche Versorgung. Aktuell muss dies auch unter erschwerten Rahmenbedingungen durch den COVID-19-Virus sicher und zuverlässig gewährleistet werden. Die Gasversorgungsunternehmen und insbesondere das Dispatching zeigen in diesem Umfeld eine vorbildliche Resilienz (Robustheit, Redundanz und Erholungsfähigkeit).

Vor diesem Hintergrund hat das Technische Komitee „Dispatching“ im DVGW diese Informationsveranstaltung konzipiert. Der Schwerpunkt hierbei wird auf Praxisbeispiele zur Umsetzung der neuen Anforderungen gelegt. Die Referenten sind Mitarbeiter von Gasnetzbetreibern, Querverbundunternehmen, öffentlichen Institutionen sowie der DVGW-Hauptgeschäftsstelle.

Themen

  • IT-Sicherheit
  • Digitale Lösungen für das Dispatching
  • Versorgungssicherheit & Krisenmanagement
  • Wissensmanagement und Mitarbeiterförderung

Ihre Vorteile

  • Praxisbeispiele zur Umsetzung der neuen Dispatchinganforderungen
  • Austausch mit Fachexperten aus dem Technischen Komitee „Dispatching“ des DVGW
  • Informationen aus erster Hand
  • Live-Hacking Demo

Programm

13. April 2021 & 30. September 2021

  • 08:30 – 09:00 Uhr

Registrierung

Begrüßung und Einführung
  • 09:00 – 09:15 Uhr
  • Dipl.-Ing. Frank Dietzsch

Begrüßung und Einführung

Dipl.-Ing. Frank Dietzsch
Leiter Ordnungsrahmen Gastechnologien & Energiesysteme
DVGW Deutscher Verein des Gas- und Wasserfaches e.V.

    IT-SICHERHEIT

    • 09:15 – 10:00 Uhr
    • Benjamin Lambrecht

    Cybersicherheit in der Energiewirtschaft

    - Digitalisierung & Cyber-Risiken
    - Kritische Infrastrukturen
    - Lage der IT-Sicherheit
    - Angebote des BSI

    Benjamin Lambrecht
    BSI Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

    Informationssicherheit im Dispatching – Sensibilisierung durch clevere Schulungen
    • 10:00 – 10:30 Uhr
    • Reiner Oelze

    Informationssicherheit im Dispatching – Sensibilisierung durch clevere Schulungen

    - Informationssicherheit im Dispatching ist doch nicht neu, oder?
    - Schulung,Training, Prüfung, Wiederholung – eine erfolgreiche Symbiose?
    - Einen Sicherheitsvorfall selber erleben schafft nachhaltiges Verständnis!

    Reiner Oelze
    Leiter Netzführung
    TEN Thüringer Energienetze GmbH & Co. KG

    • 10:30 – 11:00 Uhr

    Live-Hacking

    - Eine Historie von cyberbasierten Angriffen auf Produktionsanlagen
    - Was bewegt Hacker zum Hacken und wie schütze ich mein Produktionsnetzwerk vor Angriffen?
    - OT Live Hacking Demonstration

      Sundeep Singh Kang
      Manager für OT/IIoT Security
      KPMG AG

        Maren Sonnenschein
        Assistant Manager
        KPMG AG

        • 11:00 – 11:30 Uhr

        Kaffeepause & Networking

          DIGITALE LÖSUNGEN FÜR DAS DISPATCHING

          Dispatchingmanager – Einführung eines elektronischen Schichtbuchs
          • 11:30 – 12:00 Uhr
          • Martin Lange

          Dispatchingmanager – Einführung eines elektronischen Schichtbuchs

          - Ankommen im 21.Jhd. – Motivationen zur Einführung
          - Welche Chancen bringt ein Wechsel mit sich?
          - Impulse für Funktionen und Schnittstellen

          Martin Lange
          Bereich Dispatching
          ONTRAS Gastransport GmbH

          • 12:00 – 12:30 Uhr

          Bereitschaftsplanung – Entwicklung und Einführung einer digitalen Lösung, Live-Vorführung

          - Was muss ein Softwaretool für Bereitschaftsplanung können?
          - Welches Tool ist für eine Bereitschaftsplanung eines Netzbetreibers geeignet?
          - Warum nutzen wir eine Open-Source-Software für die Bereitschaftsplanung?
          - Welche Erfahrungen wurden bei der Inbetriebnahme gesammelt?

            Karsten Hayn
            Abteilung Netzinformationssysteme
            e-netz Südhessen AG

              Dipl.-Ing. Michael Müller
              Prokurist, Abteilungsleiter Netzführung
              Netz Leipzig GmbH

              • 12:30 – 13:30 Uhr

              Mittagspause

                VERSORGUNGSSICHERHEIT / KRISENMANAGEMENT

                Versorgungssicherheit in Europa – SOS-Verordnung und ReCo-Teams
                • 13:30 – 14:00 Uhr
                • Dipl.-Ing. Wolfgang Heinrichs

                Versorgungssicherheit in Europa – SOS-Verordnung und ReCo-Teams

                - Wie ist der gesetzliche Rahmen der europäischen Versorgungssicherheit für Gas aufgebaut?
                - Welche Organisationen haben welche Aufgaben beim europäischen Krisenmanagement/Gas?
                - Wie funktioniert das „Regional Coordination System for Gas (ReCo System)“?

                Dipl.-Ing. Wolfgang Heinrichs
                Netzplanung & Steuerung, Leiter Arbeitsvorbereitung
                Open Grid Europe GmbH

                Einführung einer Portallösung für das Krisenmanagement Gas
                • 14:00 – 14:30 Uhr
                • Frank Rosenboom

                Einführung einer Portallösung für das Krisenmanagement Gas

                Frank Rosenboom
                Leiter Control Center
                Gasunie Deutschland Transport Services GmbH

                • 14:30 – 15:00 Uhr

                Kaffeepause & Networking

                Betrieb von Leitstellen, Betriebswarten und Dispatching-Zentralen in Zeiten von Pandemien
                • 15:00 – 15:30 Uhr
                • Dipl.-Ing. (FH) Denis Gerhardt

                Betrieb von Leitstellen, Betriebswarten und Dispatching-Zentralen in Zeiten von Pandemien

                - Welche Herausforderungen bringt eine solche Pandemie mit sich?
                - Satellitengestützte Vermessung
                - Umgang mit diesen Herausforderungen aus Sicht eines FNB
                - Welche Rückschlüsse ziehen wir daraus?

                Dipl.-Ing. (FH) Denis Gerhardt
                Leiter Dispatching
                Ontras Gastransport GmbH

                  WISSENSMANAGEMENT

                  Wissen geht in Rente. Wie das wertvolle Wissen ausscheidender Mitarbeiter für die Zukunft sichern? Ein Impulsvortrag aus der und für die Praxis
                  • 15:30 – 16:00 Uhr
                  • Kristin Block

                  Wissen geht in Rente. Wie das wertvolle Wissen ausscheidender Mitarbeiter für die Zukunft sichern? Ein Impulsvortrag aus der und für die Praxis

                  - Wie kann es gelingen, dass wertvolles Erfahrungswissen nach Ausscheiden des Mitarbeiters im Unternehmen bleibt?
                  - Wie das umfangreiche Erfahrungswissen der Wissensträger identifizieren?
                  - Wie den Wissenstransfer planen und gestalten, damit zu vermittelndes Wissen auch beim Wissensempfänger ankommt, verstanden und angewendet werden kann?

                  Kristin Block
                  Wissensteilungs-Enthusiast und Inspiratorin für Wissens- und Zusammenarbeit
                  Kristin Block Beratung

                  • 16:00 Uhr

                  Ende der Veranstaltung

                  Ihr Ansprechpartner:

                  Jennifer Schulte

                  Organisation

                  E-Mail: jennifer.schulte@dvgw-kongress.de
                  Telefon: +49 228 9188 764

                  Technische Voraussetzungen

                  Zur Onlineteilnahme benötigen Sie folgende technische Ausstattung:

                  • Internetzugang mit ausreichender Bandbreite (> 6 Mbit/s)
                  • Laptop, Desktop-PC, Tablet etc. mit Lautsprechern/Kopfhörern
                  • Aktueller Google Chrome-Browser
                  • Keine Installation auf Ihrem Rechner erforderlich
                  • Webcam und Mikrofon (optional, nur für Audio-/Videochat notwendig)
                  Für Online-Seminare und Online-Konferenzen benötigen Sie nur dann eine Webcam und Mikrofon, wenn Sie an interaktiven Formaten wie z.B. Workshops oder am Speakers Corner teilnehmen möchten oder sich im virtuellen Pausenraum per Videoanruf mit einem Teilnehmer austauschen möchten.

                  Schon vor der Registrierung können Sie mit unserem Technikcheck herausfinden, ob Ihr Endgerät die Voraussetzungen zur Teilnahme an unseren Onlineformaten erfüllt.

                  Das Online-Event startet in

                  Nach oben scrollen