Biogas 2.0 | Strategien und Nutzungspfade für das nächste Level

Termin

08. - 09. September 2020
08:45 - 15:00 Uhr

Störer Abgesagt

Grüner Baustein der Sektorenkopplung

Mittelfristig können in Deutschland knapp 10 Milliarden m³ Biomethan und Bio-SNG pro Jahr erzeugt werden – mit langfristig deutlichen Steigerungsmöglichkeiten. Die zweitägige Konferenz ist ein wichtiger Beitrag auf Entscheiderebene zur möglichen Nutzung dieses Potenzials.

Hochkarätige Referenten aus Wirtschaft, Wissenschaft und Verbänden diskutieren die notwendigen Anpassungen des Rechtsrahmens, die vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten sowie neue Vermarktungschancen für Biogas. Neben den Herausforderungen der Fern- und Verteilnetzbetreiber stehen auch die Änderungen im technischem Regelwerk sowie die Ansprüche der gewerblichen und industriellen Verbraucher im Fokus.
Vernetzen Sie sich mit Entscheidern der Gaswirtschaft und der Biogasbranche und profitieren Sie vom intensiven Erfahrungsaustausch.

Themen

  • Zukünftige Positionierung von Biogas
  • Aktueller Stand des regulatorischen Rahmens
  • Biogas auf europäischer Ebene
  • Einspeisung und Transport
  • Vermarktung von Biogas und Biomethan
  • Wasserstoff aus Biogas
  • Biomethan – Bindeglied zwischen Strom und Gas
  • Industrielle Nutzung von Biogas
  • Biomethan in der Mobilität

Ihre Vorteile

  • Tauschen Sie sich mit hochkarätige Experten aus Industrie, Wirtschaft und Politik aus
  • Anwenderberichte aus laufenden Projekten
  • Vernetzen Sie sich mit Entscheidern der Gaswirtschaft und der Biogasbranche

Referenteninterviews

Wir freuen uns im Vorfeld zu der Veranstaltung Biogas 2.0 | Strategien und Nutzungspfade für das nächste Level über das Interview mit Dr.-Ing. Joachim G. Wünning, welcher am 09. September auf unserer Veranstaltung einen Vortrag zum Thema „Dampfreformierung von Rohbiogas zu grünem Wasserstoff“ halten wird.

Zum Interview >>

Programm

  • 1. Konferenztag | 08. September 2020
  • 2. Konferenztag | 09. September 2020
  • 08:45 -09:15

Empfang und Registrierung

    DIE ZUKÜNFTIGE POSITIONIERUNG VON BIOGAS

    Begrüßung durch den Moderator
    • 09:15 - 09:20 Uhr
    • Dipl.-Ing. Uwe Bauer

    Begrüßung durch den Moderator

    Moderation: Dipl.-Ing. Uwe Bauer
    Geschäftsführer
    E.ON Bioerdgas GmbH

    Die Rolle von Biogas in der künftigen Energieversorgung
    • 09:20 - 09:45 Uhr
    • MinDirig. Ulrich Benterbusch

    Die Rolle von Biogas in der künftigen Energieversorgung

    MinDirig. Ulrich Benterbusch
    Leiter der Unterabteilung II B Effizienz und Wärme in Industrie und Haushalten, nachhaltige Mobilität
    Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

    Biogas 2.0 - Perspektive für das "Greening der Netze"
    • 09:45 - 10:10 Uhr
    • Prof. Dr. Gerald Linke

    Biogas 2.0 - Perspektive für das "Greening der Netze"

    Prof. Dr. Gerald Linke
    Vorstandsvorsitzender
    DVGW e.V.

    Status quo Biogas - eine kritische Bestandsaufnahme
    • 10:10 - 10:35 Uhr
    • Dipl.-Ing. (FH) Hendrik Becker

    Status quo Biogas - eine kritische Bestandsaufnahme

    - Wie ist der Status quo bei Biogas?
    - Gibt es eine Zukunftsperspektive?
    - Wo muss die Politik nacharbeiten?
    - Was kann die Branche tun?

    Dipl.-Ing. (FH) Hendrik Becker
    Vizepräsident
    Fachverband Biogas e.V.

    Biomethan: Die Erzeugung von Biomethan unter den RED II Regularien und die Einbindung in den Markt für Wasserstoff
    • 10:35 - 11:00 Uhr
    • Dr. Helmut Kern

    Biomethan: Die Erzeugung von Biomethan unter den RED II Regularien und die Einbindung in den Markt für Wasserstoff

    - Kraftstoff - die Post EEG Chance
    - Biomethan vs. Wasserstoff: Synergien oder Wettbewerb
    -Ideen zur Marktentwicklung

    Dr. Helmut Kern
    Geschäftsführer
    Arcanum Energy Systems GmbH & Co. KG

    • 11:00 - 11:30 Uhr

    Kaffepause & Networking

      AKTUELLER STAND DES REGULATORISCHEN RAHMENS

      Biomethan im EU-Emissionshandel
      • 11:30 - 12:00 Uhr
      • Stephan Maier

      Biomethan im EU-Emissionshandel

      - Wie funktioniert der EU-Emissionshandel?
      -Welche Vorteile hat der Einsatz biogener Brennstoffe
      -Unter welchen Voraussetzungen wird Biomethan anerkannt?

      Stephan Maier
      Wissenschaftlicher Mitarbeiter
      Deutsch Emissionshandelsstelle im Umweltbundesamt (DEHSt)

      Diskussion: Der regulatorische Rahmen - Schlüssel zum Erfolg!?
      • 12:00 - 13:00 Uhr
      • MinDirig. Ulrich Benterbusch, Prof. Dr. Gerald Linke, Hendrik Becker, Claus-Heinrich Stahl, Dr. Gerrit Volk

      Diskussion: Der regulatorische Rahmen - Schlüssel zum Erfolg!?

      - Gas-Kraftstoffmarkt und Veränderungen durch Umsetzungen der RED II
      - Verabschiedung GEG - eine vertane Chance
      - Ausschreibungen und Post-EEG
      - KWKG-Novelle

      MinDirig. Ulrich Benterbusch
      Leiter der Unterabteilung II B Effizienz und Wärme in Industrie und Haushalten, nachhaltige Mobilität
      Bundesministerium für Wirtschaft und Energie

      Prof. Dr. Gerald Linke
      Vorstandsvorsitzender
      DVGW e.V.

      Hendrik Becker
      Vizepräsident
      Fachverband Biogas e.V.

      Claus-Heinrich Stahl
      Präsident
      Bundesverband Kraft-Wärme-Kopplung e.v.

      Dr. Gerrit Volk
      Referatsleiter
      Bundesnetzagentur

      • 13:00 - 14:15 Uhr

      Lunch

        TRANSPORT UND EINSPEISUNG VON BIOGAS UND BIOMETHAN

        Technisches Regelwerk für Biogas / Biomethan
        • 14:15 - 14:45 Uhr
        • Dipl.-Ing. Lars Klinkmüller

        Technisches Regelwerk für Biogas / Biomethan

        - G 260 + G 262: Verschmelzung der beiden Arbeitsblätter
        - G 265-2 und G 265-3 werden neu gefasst bzw. neu erarbeitet
        - G 1030: Geringe Resonanz in der Branche
        - Gemeinsames Regelwerk von Fachverband Biogas, DWA und DVGW

        Dipl.-Ing. Lars Klinkmüller
        Inhaber
        CarboCycle Ingenieurbüro

        Biogas-Inselnetze - Herausforderungen und neue Konzepte
        • 14:45 - 15:15 Uhr
        • Dr. Armin Bott

        Biogas-Inselnetze - Herausforderungen und neue Konzepte

        Dr. Armin Bott
        Konzernexperte Regenerative Gase
        Erdgas Südwest GmbH

          BIOGAS AUF EUROPÄISCHER EBENE

          Biomethan in der EU28: Biogas- und SNG-Erzeugungspotenziale sowie Exportmöglichkeiten in 28 europäischen Ländern
          • 15:15 - 15:45 Uhr
          • Dipl.-Wi.-Ing. Ronny Erler

          Biomethan in der EU28: Biogas- und SNG-Erzeugungspotenziale sowie Exportmöglichkeiten in 28 europäischen Ländern

          - Vorstellung erster Teilergebnisse aus dem DVGW-Projekt: "Entwicklung einer Roadmap zur Umsetzung des DVGW-Energieimpulses bis zum Jahr 2050 (Roadmap Gas)"

          Dipl.-Wi.-Ing. Ronny Erler
          Fachgebietsleiter Energieversorgungssysteme / Erneuerbare Energien (EVS)
          DBI – Gastechnologisches Institut gGmbH Freiberg

          • 15:45 - 16:15 Uhr

          Kaffepause & Networking

          Herkunftsnachweise für Biogas / Biomethan und Grenzüberschreitenden Biomethanhandel
          • 16:15 - 16:45 Uhr
          • Toni Reinholz

          Herkunftsnachweise für Biogas / Biomethan und Grenzüberschreitenden Biomethanhandel

          - Erfahrungen im grenzüberschreitenden Handel mit Biomethan
          - Aktuelle Entwicklungen in der EN 16325
          - Zukünftige Rolle von Gas-Herkunftsnachweisen

          Toni Reinholz
          Teamleiter Erneuerbare Gase und Bioenergie
          Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena)

          What can we learn from our neighbors: the biomethane soar in France
          • 16:45 - 17:15 Uhr
          • Jean-Marie Gauthey

          What can we learn from our neighbors: the biomethane soar in France

          (Vortrag auf Deutsch, Präsentation auf Englisch)
          - Update of the biomethane development in France
          - Potential of development in France and Europe
          - Sustainability of the production
          - New markets for gas: mobility

          Jean-Marie Gauthey
          Head of EU Affairs
          Gaz réseau distribution France (GRDF)

          Praxischeck: Gesetze, Regularien und Standards – Wo besteht Handlungsbedarf?
          • 17:15 - 18:00 Uhr

          Praxischeck: Gesetze, Regularien und Standards – Wo besteht Handlungsbedarf?

          Jekaterina Boening
          Referentin
          Bundesverband der deutschen Industrie e.v.

          Eva Hennig
          Head of EU Energy Policy
          Thüga AG

          Sebastian von Oesen
          Leiter Betrieb Gashochdruck Mitte
          Avacon Netz GmbH

          Gemeinsame Abendveranstaltung
          • Ab 18:30 Uhr
          • Get-together

          Gemeinsame Abendveranstaltung

          Lassen Sie den ersten Konferenztag mit Teilnehmern und Referenten in lockerer Atmosphäre ausklingen. Dafür laden wir Sie herzlich zu rheinischen Leckereien und kaltem Kölsch ein – die ideale Gelegenheit zum Netzwerken und Austauschen mit anderen Experten der Branche.

          Für unsere Online-Teilnehmer haben wir für das Get-together eine Überraschung vorbereitet.

          Begrüßung durch den Moderator

            Begrüßung durch den Moderator

            Dipl.-Ing. Frank Gröschl
            Bereichsleiter Technologie und Innovationsmanagement
            DVGW e.V.

              BIOMETHAN - BINDEGLIED ZWISCHEN STROM UND GAS

              State of the art - Biomethan & Power2Gas
              • 09:00 - 09:30 Uhr
              • Jonas Klückers

              State of the art - Biomethan & Power2Gas

              - Wasserstoff und dann?
              - Biologische Methanisierung mit zahlreichen Synergien
              - Welche Faktoren sind limitierend?
              - Welche Absatzmärkte gibt es mit Grüngas?

              Jonas Klückers
              Business Development
              microbEnergy GmbH

              QUIRINUS POWER – Systemdienliches Flächenkraftwerk
              • 09:30 - 10:00 Uhr
              • EUR ING Kurt Vetten

              QUIRINUS POWER – Systemdienliches Flächenkraftwerk

              - Wirkungsweise eines Flächenkraftwerkes
              - Neues Produkt „Versorgungssicherheit“
              - Beispiel eines Inselnetzversuches über eine Biogas-Anlage

              EUR ING Kurt Vetten
              Geschäftsführender Gesellschafter
              SME Management GmbH

              • 10:00 - 10:30 Uhr

              Kaffepause & Networking

                VERMARKTUNG VON BIOGAS UND BIOMETHAN

                Entwicklung der Verwendung von Biomethan
                • 10:30 - 11:00 Uhr
                • Dr. Klaus Bonsen

                Entwicklung der Verwendung von Biomethan

                - Biomethan zur Verstromung nach EEG
                - Biomethan im Wärme- und Verkehrssektor
                - Anforderungen an Rohstoffbereitstellung und Zertifizierung

                Dr. Claus Bonsen
                Leiter Portfoliomanagement
                E.ON Bioerdgas GmbH

                  INDUSTRIELLE NUTZUNG VON BIOGAS

                  Grüne Gase aus Sicht industrieller Verbraucher
                  • 11:00 - 11:30 Uhr
                  • In Absprache

                  Grüne Gase aus Sicht industrieller Verbraucher

                  Referent in Absprache

                  Direkteinsatz von Rohbiogas zur Erzeugung industrieller Prozesswärme
                  • 11:30 - 12:00 Uhr
                  • Dipl.-Ing. Markus Röder

                  Direkteinsatz von Rohbiogas zur Erzeugung industrieller Prozesswärme

                  - Einbindungsmöglichkeiten in die Prozessketten
                  - Auswirkungen auf die Feuerung
                  - Auswirkungen auf die Produktqualität

                  Dipl.-Ing. Markus Röder
                  Projektleiter Industrie- und Feuerungstechnik
                  Gas- und Wärme-Institut Essen e.V. (GWI)

                  • 12:00 - 13:30 Uhr

                  Lunch

                  Dampfreformierung von Rohbiogas zu grünem Wasserstoff
                  • 13:30 - 14:00 Uhr
                  • Dr.-Ing. Joachim G. Wünning

                  Dampfreformierung von Rohbiogas zu grünem Wasserstoff

                  - Grüner Wasserstoff für Fahrzeugflotten
                  - Direktvermarktung von Wasserstoff
                  - Wirtschaftlichkeit
                  - Emissionen, Effizienz

                  Dr.-Ing. Joachim G. Wünning
                  Geschäftsführer
                  WS Wärmeprozesstechnik GmbH

                    BIOMETHAN IN DER MOBILITÄT

                    CO2-neutralen Schwerlasttransport ermöglichen: Shell’s Plan zum Aufbau einer Bio-LNG Wertschöpfungskette
                    • 14:00 - 14:30 Uhr
                    • Raoul Ph. Koenig

                    CO2-neutralen Schwerlasttransport ermöglichen: Shell’s Plan zum Aufbau einer Bio-LNG Wertschöpfungskette

                    - Perspektiven für LNG im Schwerlasttransport
                    - Die Wertschöpfungskette für BioLNG
                    - Herausforderungen für die Industrie

                    Raoul Ph. Koenig
                    Head of Bio-LNG Value Chain Development EUAF
                    Royal Dutch Shell

                    Biomethan in der Praxis eines Verkehrsunternehmens
                    • 14:30 - 15:00 Uhr
                    • Klaus Röder

                    Biomethan in der Praxis eines Verkehrsunternehmens

                    - Chronologie der Biogasbusse in Augsburg
                    - Ökologische und Ökonomische Bilanz
                    - Auswirkungen der Clean Vehicles Directiven

                    Klaus Röder
                    Leiter Fahrzeuge
                    Stadtwerke Augsburg Verkehrs-GmbH

                    • 15:00 Uhr

                    Ende der Digital.Live-Konferenz

                    Medienpartner
                    Ihr Ansprechpartner:

                    Jennifer Schulte

                    Organisation

                    E-Mail: jennifer.schulte@dvgw-kongress.de
                    Telefon: +49 228 9188 764

                    Technische Voraussetzungen

                    Zur Onlineteilnahme benötigen Sie folgende technische Ausstattung:

                    • Internetzugang mit ausreichender Bandbreite (> 6 Mbit/s)
                    • Laptop, Desktop, PC, Tablet etc. mit Lautsprechern/Kopfhörern
                    • Aktueller Internetbrowser (Chrome, Edge, Firefox, Safari)
                    • Keine Installation auf Ihrem Rechner erforderlich
                    • Webcam und Mikrofon (optional, nur für Audio-/Videochat notwendig)
                    Für Online-Seminare und Online-Konferenzen benötigen Sie nur dann eine Webcam und Mikrofon, wenn Sie an interaktiven Formaten wie z.B. Workshops oder am Speakers Corner teilnehmen möchten oder sich im virtuellen Pausenraum per Videoanruf mit einem Teilnehmer austauschen möchten.

                    Schon vor der Registrierung können Sie mit unserem Technikcheck herausfinden, ob Ihr Endgerät die Voraussetzungen zur Teilnahme an unseren Onlineformaten erfüllt.

                    Das Online-Event startet in

                    Nach oben scrollen