Armaturen in der Wasserversorgung | Grundlagen, Anwendungspraxis und Aspekte der Digitalisierung

Termin

14.-15. Dezember 2020
09:00 - 16:30 Uhr

Diese Veranstaltung thematisiert alle Aspekte vom Grundlagenwissen bis zu den aktuellen Entwicklungen bei Armaturen im Zuge der Digitalisierung. Zu allen Themen geben Versorgungs- unternehmen und Armaturenhersteller Einblicke in die Praxis und berichten von ihren Erfahrungen.
Zusätzlich zu den Vorträgen können Sie sich an Thementischen zu den wichtigsten Themen der Digitalisierung austauschen und Fragestellungen aus dem Arbeitsalltag mit Referenten und Teilnehmern besprechen.

Themen

  • Grundlageninformationen und praxisbezogene Hinweise für Planung, Bau und Betrieb von Wasserversorgungssystemen
  • Aktuelle Entwicklungen und Digitalisierungsaspekte bei Armaturen
  • Persönlicher Austausch mit Fachexperten im Networkingbereich

Ihre Vorteile

  • Die wichtigsten Informationen rund um Armaturen kompakt zusammengefasst in einer Veranstaltung.
  • Erfahrungsberichte von Versorgungsunternehmen und Herstellern.
  • Wenn Sie Ihr Wissen punktuell vertiefen möchten, können die Thementage („Grundlagen“ und „Digitalisierung“) auch einzeln gebucht werden.

Programm

  • 1. Konferenztag | 14. Dezember 2020
  • 2. Konferenztag | 15. Dezember 2020
  • 09:00-09:30
  • Dipl.-Ing. Wolfgang Gies, Dipl.-Ing. Rafael Rüdel

Empfang und Registrierung

Moderation:
Dipl.-Ing. Wolfgang Gies
Referent Wasserversorgungssysteme
DVGW e.V.

Dipl.-Ing. Rafael Rüdel
Leiter Betriebsdirektion Gelsenkirchen
GELSENWASSER AG

  • 09:30 - 09:45 Uhr
  • Dipl.-Ing. Wolfgang Gies

Begrüßung und Einführung

Dipl.-Ing. Wolfgang Gies
Referent Wasserversorgungssysteme
DVGW e.V.

    GRUNDLAGEN

    • 09:45 - 10:30 Uhr
    • Dipl.-Ing. Robert Eckert, Dipl.-Ing. Rafael Rüdel

    Wasser marsch! Absperrarmaturen und Anbohrarmaturen sichern den Betrieb der Wasserversorgung

    - Ausführungsarten
    - Montagevarianten und Inbetriebnahme
    - Anbohrprozess unter Betriebsdruck
    - Sonderlösungen
    - Funktionsprinzipien
    - (besondere)Betriebliche Anwendungsfälle

    Dipl.-Ing. Robert Eckert
    Manager Standards & Approvals
    Aliaxis Deutschland GmbH

    Dipl.-Ing. Rafael Rüdel
    Leiter Betriebsdirektion Gelsenkirchen
    GELSENWASSER AG

    • 10:30 - 11:00 Uhr

    Kaffepause & Networking

    • 11:00 - 11:45 Uhr
    • Dipl.-Ing. Ulrich Götz, Jochen Endreß

    Hydranten und Be- / Entlüftungsarmaturen – Funktion, Einbau und Betrieb

    - DVGW W331 - Auswahl, Einbau und Betrieb von Hydranten
    - DVGW W334 - Be- und Entlüften von Trinkwasserleitungen, Anwendung der Richtlinien anhand von Produktbeispielen
    - Einbaubeispiele aus der Praxis
    - Praxiserfahrungen

    Dipl.-Ing. Ulrich Götz
    Verteilbetrieb
    Zweckverband Bodensee-Wasserversorgung

    Jochen Endreß
    Vice President Sales Europe / LATAM
    VAG GmbH

    • 11:45 - 12:30 Uhr
    • Dipl. Wirtsch. Ing. Erich Schmid

    Regelventile / Druckminderventile: Grundlagen, Aufbau und Funktionsweise von eigenmediumgesteuerten Regelventilen

    - Wie funktioniert ein Regelventil?
    - Was ist bei der Auswahl zu bedenken?
    - Was ist für eine jahrelange Funktion zu tun?
    - Einbaubeispiele und Erfahrungen aus der Praxis

    Dipl. Wirtsch. Ing. Erich Schmid
    Leiter Technik
    Hawle Armaturen GmbH

    • 12:30 - 14:00 Uhr

    Lunch

    • 14:00 - 14:45 Uhr
    • Matthias Müller, Dipl.-Ing. Robert Eckert

    Gut verbunden: Verbindungstechnik von Armaturen

    …mit Gussrohrsystemen
    - Flanschverbindung
    - Tyton-Verbindung
    - BLS-Verbindung

    Matthias Müller
    Produkt-Manager
    ERHARD Armaturen

    …mit Kunststoffrohrsystemen
    - Überblick Verbindungstechniken
    - Technische Anforderungen
    - Anschlusstechnik für Armaturen und Sattelformstücke
    - Verarbeitung und Prüfung

    Dipl.-Ing. Robert Eckert
    Manager Standards & Approvals
    Aliaxis Deutschland GmbH

    • 14:45 - 15:30 Uhr
    • Fabian Iden

    Vom Handrad zum intelligenten Antrieb

    - Wie sieht die Schnittstelle zur Armatur aus?
    - Antriebe, die bewegen!
    - Wie sieht die Schnittstelle zur digitalen Welt aus?
    - Diagnose durch intelligente Antriebe!

    Fabian Iden
    Area Sales Manager
    AUMA Riester GmbH & Co. KG

    • 15:30 - 16:00 Uhr

    Kaffepause & Networking

    • 16:00 - 16:45 Uhr
    • Michael Effer

    Inspektion und Wartung von Trinkwasserarmaturen in Ortsnetzen gemäß DVGW (A) W 400-3-B1

    - Instandhaltungspflicht nach TrinkwV und DVGW-Regelwerk
    - Eignung von Fachunternehmen und Fachkräfte
    - Überwachungszeiträume
    - Arbeits- und Ablaufplanung sowi Dokumentation

    Michael Effer
    Service Leiter und Prokurist
    Hawle Service GmbH

    • 16:45 – 17:15 Uhr
    • Dipl.-Ing. Wolfgang Gies, Dipl.-Ing. Rafael Rüdel

    Diskussion des ersten Seminartages

    Moderation:
    Dipl.-Ing. Wolfgang Gies
    Referent Wasserversorgungssysteme
    DVGW e.V.

    Dipl.-Ing. Rafael Rüdel
    Leiter Betriebsdirektion Gelsenkirchen
    GELSENWASSER AG

    • 17:15 Uhr

    Ende der Veranstaltung

      ANWENDUNG UND DIGITALE LÖSUNGSMÖGLICHKEITEN

      • 08:30 - 09:15 Uhr
      • Dipl.-Ing. Holger Hanss

      Der „digitale Zwilling“ im Umfeld von Wasser 4.0

      - Was versteht man denn unter dem digitalen Zwilling?
      - Wie sieht Wasser 4.0 aus?
      - Anbohrprozess unter Betriebsdruck
      - Welchen Nutzen birgt der digitale Zwilling für die Wasserwirtschaft im Zeichen von Wasser 4.0?

      Dipl.-Ing. Holger Hanss
      Business Development Water & Wastewater
      Siemens AG, DI PA S&V W&WW

      • 09:15 - 09:45 Uhr
      • Dipl.-Ing. Ulrich Götz, Jochen Endreß, Hans Mühlbauer

      Hydranten und Be- / Entlüftungsarmaturen – Digitale Lösungsmöglichkeiten in der Praxis

      - Einbaubeispiele aus der Praxis
      - Praxiserfahrungen
      - Digitale Lösungsansätze und deren Umsetzung anhand von Praxisbeispielen

      Dipl.-Ing. Ulrich Götz
      Verteilbetrieb
      Zweckverband Bodensee-Wasserversorgung

      Jochen Endreß
      Vice President Sales Europe / LATAM
      VAG GmbH

      Hans Mühlbauer
      CTO
      home2net GmbH

      • 09:45 - 10:15 Uhr
      • Dipl.-Ing. Ulrich Götz, Dipl. Wirtsch. Ing. Erich Schmid

      Regelventile / Druckminderventile: Anwendungen und Digitale Lösungsmöglichkeiten in der Praxis

      - Einbaubeispiele aus der Praxis
      - Möglichkeiten einer digitalen Armatur

      Dipl.-Ing. Ulrich Götz
      Verteilbetrieb
      Zweckverband Bodensee-Wasserversorgung

      Dipl. Wirtsch. Ing. Erich Schmid
      Leiter Technik
      Hawle Armaturen GmbH

      • 10:45 - 11:07 Uhr
      • Martin Sigle

      Inspektion und Wartung von Armaturen – Anwendung digitaler Lösungen

      - Objektive Zustandserfassung von Armaturen (Drehmoment und Gangzahl)
      - Alterungsverlauf anhand der objektiven Zustandsdaten
      - Digitale Unterstützung bei der Dokumentation und der Datenbereitstellung

      Martin Sigle
      Bereichsleitung Verteilbetrieb
      Zweckverband Bodensee-Wasserversorgung

      • 11:07 - 11:30 Uhr
      • Tobias Martin

      Zustandsbewertung von Absperrarmaturen durch Digitalisierung und intelligente Algorithmen

      - Wie können Algorithmen zur Arbeitsunterstützung beitragen?
      - Digitalisierung in der Anlagentechnik
      - Informationsgewinn durch Mustererkennung

      Tobias Martin
      wissenschaftlicher Mitarbeiter
      TZW: DVGW – Technologiezentrum Wasser

      • 11:30 - 11:55 Uhr
      • Kevin Nietupski

      Vernetzte intelligente Stellantriebe – Möglichkeiten digitaler Lösungen

      - Wie generiere ich aus Daten einen Nutzen?
      - Zusammenführung von digitalen Services
      - Ausblick in Richtung IIoT fähiger Stellantriebe

      Kevin Nietupski
      Group Leader Produkt Management Service
      AUMA Riester GmbH & Co. KG

      • 15:30 - 16:00 Uhr

      Kaffepause & Networking

      • 11:55 - 12:20 Uhr
      • Manuel Görzel

      Inspektion von Ortsnetzen – Internet des Wassers

      - Online-Visualisierung von Messdaten aus dem Ortsnetz
      - Wartungs- und Reparatur Protokolle in Echtzeit erstellen
      - Dank Cloud-Lösungen jederzeit aktuelle Daten für alle Nutzer

      Manuel Görzel
      Technischer Koordinator Sensorik / Hydroport,
      vonRoll hydro (Deutschland) GmbH & Co. KG

      • 12:20 – 12:40 Uhr
      • Christoph Bennerscheidt

      Digitale Anwendungen bei Rohrsystemen

      - Rückverfolgbarkeit
      - Kennzeichnungssysteme
      - Wiederverwendung
      - Kreislaufwirtschaft

      Christoph Bennerscheidt
      Geschäftsführer
      EADIPS ®/FGR ® e. V.

      • 12:40 - 13:00 Uhr
      • Erko Luck

      Digitalisierung im und am Rohrleitungsgraben

      - Entwicklung und Definition von Digitalisierung
      - Nutzen und individueller Reifegrad
      - Überblick der heutigen digitalen Anwendungen
      - Ausblick, kommende Entwicklungen

      Erko Luck
      Segment Manager Infrastruktur
      Aliaxis Holding Germany GmbH

      • 13:00 - 14:00 Uhr

      Lunch

        PARALLELE THEMENTISCHE

        Wählen Sie 2 von 3 Thementischen
        1. Session: 14:00 - 14:45 Uhr
        2. Session: 14:45 - 15:30 Uhr

        • Jochen Endreß, Mans Mühlbauer

        #1 Armaturen, digitale Datenansammlung und machen wir damit?

        Armaturen, die im Trinkwassernetz eingebaut sind, können unter Anwendung von digitalen Methoden Informationen aus dem Netz und über die Armatur selbst bereitstellen. Was machen wir aber jetzt mit den Daten? Wie werden diese weiterverarbeitet?

        Moderation: Jochen Endreß
        Vice President Sales Europe / LATAM
        VAG GmbH
        VAG GmbH

        Hans Mühlbauer
        CTO
        home2net GmbH

        • Dipl.-Ing. Robert Eckert

        #2 Digitales Rohrbuch

        Moderation: Dipl.-Ing. Robert Eckert
        Manager Standards & Approvals
        Aliaxis Deutschland GmbH

        • Manuel Görzel

        #3 Inspektion und Wartung

        Moderation: Manuel Görzel
        Technischer Koordinator Sensorik / Hydroport
        vonRoll hydro (Deutschland) GmbH & Co. KG

        • 15:30 - 16:30 Uhr
        • Dipl.-Ing. Wolfgang Gieß, Dipl. Ing. Rafael Rüdel

        Präsentation der Ergebnisse und Diskussion im Plenum

        Dipl.-Ing. Wolfgang Gieß
        Referent Wasserversorgungssysteme
        DVGW e.V.

        Dipl.-Ing. Rafael Rüdel
        Leiter Betriebsdirektion Gelsenkirchen
        GELSENWASSER AG

        • 16:30 Uhr

        Ende der Veranstaltung

        Ihr Ansprechpartner:

        Isabell Brandt

        Organisation

        E-Mail: isabell.brandt@dvgw-kongress.de
        Telefon: +49 228 9188 736

        Technische Voraussetzungen

        Zur Onlineteilnahme benötigen Sie folgende technische Ausstattung:

        • Internetzugang mit ausreichender Bandbreite (> 6 Mbit/s)
        • Laptop, Desktop-PC, Tablet etc. mit Lautsprechern/Kopfhörern
        • Aktueller Internetbrowser (Chrome, Edge, Firefox, Safari)
        • Keine Installation auf Ihrem Rechner erforderlich
        • Webcam und Mikrofon (optional, nur für Audio-/Videochat notwendig)
        Für Online-Seminare und Online-Konferenzen benötigen Sie nur dann eine Webcam und Mikrofon, wenn Sie an interaktiven Formaten wie z.B. Workshops oder am Speakers Corner teilnehmen möchten oder sich im virtuellen Pausenraum per Videoanruf mit einem Teilnehmer austauschen möchten.

        Schon vor der Registrierung können Sie mit unserem Technikcheck herausfinden, ob Ihr Endgerät die Voraussetzungen zur Teilnahme an unseren Onlineformaten erfüllt.

        Das Online-Event startet in

        Nach oben scrollen