25. Kolloquium Gas- und Wassermessung

Termin

14. - 15. Dezember 2020
08:30 - 16:15 Uhr

Am 14. und 15. Dezember 2020 treffen sich Prüfstellenleiter und Fachleute der Gas- und Wassermengenmessung zum 25. Kolloquium online. Die Agenda umfasst gas- und wasserspezifische Themen, die sich neben den aktuellen Themen wie dem Umgang mit Wasserstoff, den Entwicklungen zum Smart Metering sowie den Themen Qualitätssicherung, Eichfristen und Reflektion des Stichprobenverfahrens im praktischen Anwendungsvollzug einschließlich des neuen Qualifikationsverfahrens widmen.

Praxisberichte zum Gas- und Wasserzählermanagement einschließlich des Einsatzes und der Verwendung digitaler Zähler runden das Programm ab. Profitieren Sie von den neuesten Erkenntnissen aus aktuellen Forschungs- und Entwicklungsprojekten, deren Bedeutsamkeit für Theorie und Praxis reflektiert und diskutiert werden.

Informieren Sie sich über neue gesetzliche Anforderungen hinsichtlich der Werkstoffe und Materialien von Zählern sowie über neue Prüfverfahren und Bewertungskriterien hinsichtlich ihrer Eignung.

Themen

  • Digitales Gas- und Wasserzählermanagement – gesetzliche Anforderungen und praktische Umsetzung
  • Kommunikationstechnologien und Datenschutz
  • Wasserstoff – ATEX, Gerätetechnik und F & E-Ergebnisse
  • Praktische Erfahrungen mit dem Stichprobenverfahren / Umsetzung des Qualifikationsverfahrens
  • Werkstoffe und Materialien im Kontakt mit Trinkwasser
  • Berichte und Ergebnisse aus den Forschungsprojekten und dem DVGW-Regelwerk

Ihre Vorteile

  • Der Treffpunkt für Prüfstellenleiter und ExpertInnen des Messwesens
  • Praxisberichte und neueste Erkenntnisse aus aktuellen F & E-Projekten
  • Ausgewogene Mischung von gas- und wasserfachlichen Themen
  • Zahlreiche Formate für offene Diskussionen und viel Raum zum individuellen Networking

Medienpartner

Programm

  • 1. Konferenztag | 14. Dezember 2020
  • 2. Konferenztag | 15. Dezember 2020
  • 08:30 - 9:15 Uhr

Empfang und Registrierung

Networking im virtuellen Pausenraum

Begrüßung durch den Moderator
  • 09:15 - 09:30 Uhr
  • Klaus Overhoff

Begrüßung durch den Moderator

Klaus Overhoff
Abteilungsleiter Gerätetechnik Gas, Westnetz GmbH sowie Leiter der staatlich anerkannten Prüfstellen für Gasmessgeräte GNW15 und GNW81, Obmann des DVGW-PK "Prüfstellenleiter für Gasmessgeräte"

Die neue G 685 „Gasabrechnung“ ist da – Was ändert sich?
  • 09:30 - 10:15 Uhr
  • Christian Herrmann

Die neue G 685 „Gasabrechnung“ ist da – Was ändert sich?

- Neustrukturierung in einen modularen Aufbau
- Änderungen gegenüber der Auflage von 2008
- Neue Regelungen für Messstellenbetreiber, Netzbetreiber, Transportkunden und Lieferanten

Christian Herrmann
Referent Gastechnologien und Energiesysteme
DVGW e.V.

Ringvergleich Zählerprüfstände
  • 10:15 - 10:45 Uhr
  • Dr. Jörg Riedel

Ringvergleich Zählerprüfstände

- Ringvergleich und seine Notwendigkeit
- Vergleichsmessungen mit zehn Prüfstellen – Durchführung, Auswertung und Beurteilung

Dr. Jörg Riedel
Prüfstellenleiter
RMG Messtechnik GmbH

    WASSERSTOFF

    • 10:45 - 11:15 Uhr
    • Michael Sanders

    Dichtegrenze und Explosionsschutz in Zusammenhang mit H2

    - Mögliche H2-Anteile im Erdgas (G 260 / G 262)
    - Ex-Schutz: Erdgas mit H2-Anteil bis zu 10 % wie Erdgas?

    Michael Sanders
    Teamleiter Gasmessung
    Thyssengas GmbH

    • 11:15 - 11:45 Uhr

    Kaffepause & Networking

    • 11:45 - 12:15 Uhr
    • Dr. Jos van der Grinten

    Brauchen wir eine neue Zustandsgleichung?

    Dr. Jos van der Grinten
    Scientist
    Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB)

    • 12:15 - 12:45 Uhr
    • Dr. Rainer Kramer

    Ergebnisse aktueller F & E-Projekte

    Dr. Rainer Kramer
    Arbeitsgruppenleiter,
    Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB)

    • 12:45 - 13:30 Uhr
    • Martin Hoh | Michael Franz

    Was kann die Gerätetechnik leisten?

    Martin Hoh
    Produktmanagement
    Itron GmbH
    Michael Franz
    Senior R&D Manager Gas Metering
    Honeywell / Elster GmbH
    Ein Vertreter der RMG Messtechnik GmbH

    • 13:30 - 15:00 Uhr

    Lunch

      SMART METERING

      Smart Metering - Geht es jetzt los?
      • 15:00 - 15:30 Uhr
      • Bernd Lang

      Smart Metering - Geht es jetzt los?

      Bernd Lang
      Produktmanager Gas
      ZENNER International GmbH & Co. KG

      Eignung von Funkzählern für Smart City Konzepte
      • 15:30 - 16:00 Uhr
      • Ralf C. Sander

      Eignung von Funkzählern für Smart City Konzepte

      - Quo vadis Funktechnik im Zählerbereich?
      - Welche Funktechnik für welchen Anwendungsbereich?
      - Praxisbezogene Anwendungsbeispiele

      Ralf C. Sander
      Geschäftsführer
      Maddalena GmbH

      • 16:00 - 16:30 Uhr
      • Bernd Wöckel

      Impulse aus der Praxis

      Bernd Wöckel
      Thüga SmartService GmbH (angefragt)

      • Ab 18:30 Uhr

      Gemeinsame Abendveranstaltung

      Lassen Sie den Abend gemütlich ausklingen und vertiefen Sie die Gespräche mit den Fachkollegen.

      • 08:15 - 08:30 Uhr

      Wake-up Espresso

      Begrüßung durch die Moderatoren
      • 08:30 - 08:45 Uhr
      • Frank Stefanski | Klaus Overhoff

      Begrüßung durch die Moderatoren

      Moderation: Frank Stefanski
      Leiter Zählerwesen
      GELSENWASSER AG
      Klaus Overhoff
      Westnetz GmbH

        DAS NEUE QUALIFIKATIONSVERFAHREN FÜR DAS STICHPROBENVERFAHREN

        Das neue Qualifikationsverfahren für das Stichprobenverfahren
        • 08:45 - 09:15 Uhr
        • Martin Kestner

        Das neue Qualifikationsverfahren für das Stichprobenverfahren

        - Zusammenhang des Qualifikationsverfahrens mit dem Stichprobenverfahren
        - Anforderungen und Prüfung
        - Ablauf und Bedeutung des Verfahrens

        Martin Kestner
        Leiter Gasprüfstelle GNI 21
        enercity Netz GmbH

        Erfahrungsbericht: Auswirkungen des neuen Stichprobenverfahrens (SPV)
        • 09:15 - 09:35 Uhr
        • Jonas Teller-Weyers

        Erfahrungsbericht: Auswirkungen des neuen Stichprobenverfahrens (SPV)

        - Wesentliche Änderungen im SPV aufgrund der neuen gesetzlichen Vorgaben
        - Auswirkungen auf den Aufwand des SPV – Neuer Prüfpunkt Qmin
        - Auswirkungen auf das Ergebnis des SPV
        - Ergebnisse der bundesweiten Abfrage des DVGW PKs „Prüfstellenleiter für Gasmessgeräte“

        Jonas Teller-Weyers
        Mitarbeiter Gerätetechnik Gas, Stellv. Prüfstelleleiter GNW 15
        Westnetz GmbH

        Neues Stichprobenverfahren
        • 09:35 - 09:55 Uhr
        • Christian Klaus

        Neues Stichprobenverfahren

        - Grundlagen zum Status quo der 2. Überarbeitung
        - Funktionalität des Extranets – Übertragung der Daten an die Plattform
        - Hilfsmittel zur Erstellung wohlgeformter Antrags- und Ergebnisdaten

        Christian Klaus
        I.3 – Prüfstellen für Elektrizität, Gas, Wasser und Wärme
        Hessische Eichdirektion

        Diskussion: Neues Stichprobenverfahren – Herausforderungen und Verbesserungen
        • 09:55 - 10:30 Uhr

        Diskussion: Neues Stichprobenverfahren – Herausforderungen und Verbesserungen

        Moderation: Frank Stefanski, GELSENWASSER AG und Klaus Overhoff, Westnetz GmbH

        Martin Kestner
        enercity Netz GmbH

        Christian Klaus
        Hessische Eichdirektion

        Jonas Teller-Weyers
        Westnetz GmbH

        Wolfgang Klassen
        Senior Manager Metrologie, Sensus GmbH

        • 10:30 - 11:00 Uhr

        Kaffepause & Networking

          WASSERMESSUNG – SACHSTAND UND AKTUELLE ENTWICKLUNGEN IM ÜBERBLICK

          • 11:00 - 11:25 Uhr
          • Veit Seypka

          Flexibilisierung der Eichfristen von Haus- und Wohnungswasserzählern

          - Zielsetzung und Methoden des F & E-Projektes
          - Datenqualität und -quantität
          - Resonanz und erste Aussagen

          Veit Seypka
          Wissenschaftlicher Mitarbeiter
          TZW: DVGW-Technologiezentrum Wasser – Außenstelle Dresden

          • 11:25 - 11:45 Uhr
          • Veit Seypka

          MetroWaMet – Entwicklung einer metrologischen Basis für eine realitätsnahe Evaluierung von Wasserzählern

          - Dynamische Lastprofile
          - Dauerversuche an Wasserzählern
          - Untersuchungen zur Leckagesimulation
          - Anlaufverhalten von Wasserzählern
          - Virtuelle Wasserzähler im Lebenszyklus

          Veit Seypka
          Wissenschaftlicher Mitarbeiter
          TZW: DVGW-Technologiezentrum Wasser – Außenstelle Dresden

          • 11:45 - 12:25 Uhr
          • Claudia Brunner

          Wassermessung – neue Anforderungen an Werkstoffe und Materialien

          - Materialien und Werkstoffe im Kontakt mit Trinkwasser
          - Bewertungsgrundlagen des Umweltbundesamtes
          - Metallene Werkstoffe und organische Materialien im Kontakt mit Trinkwasser
          - Konformitätsbestätigung der hygienischen Eignung von Produkten (Theorie)

          Claudia Brunner
          Wissenschaftliche Mitarbeiterin
          Umweltbundesamt

          • 12:25 - 12:45 Uhr
          • Dr.-Ing. Robertino Turković

          Konformitätsbestätigung, Prüfpraxis und Zertifizierung

          - Konformitätsbestätigung der hygienischen Eignung von Produkten (Praxis)
          - Einblicke in die Prüfungen nach UBA Bewertungsgrundlagen
          - Umsetzungsbeispiele für Prüfungen nach System 1+ und auf Basis einer Typprüfung
          - Rolle der Zertifizierungsstelle und des Prüfungslaboratoriums im Zertifizierungsprozess

          Dr.-Ing. Robertino Turković
          stellvertretender Prüfstellenleiter
          TZW Prüfstelle Wasser

          • 12:45 - 14:15 Uhr

          Lunch

            DIGITALISIERTES WASSERZÄHLERMANAGEMENT

            • 14:15 - 14:45 Uhr
            • Ulrich Eff

            Fernauslesung aus Sicht der Zählerhersteller

            - Verfügbare Funktechnologien
            - Unterschiedliche Standards – Stärken und Schwächen
            - Tendenzen innerhalb der Europäischen Union

            Ulrich Eff
            Head of Associations & Alliances
            Diehl Metering GmbH und VDDW

            • 14:45 - 15:15 Uhr
            • Frank Stefanski | Dr. Christian Zenger

            Erfahrungsberichte: Digitalisierte Wassermessung – Funkauslesung mittels LoRaWAN

            - Praktische Erfahrungen und Erkenntnisse
            - Einbau, Betrieb und Auslesung elektronischer Wasserzähler
            - Security, Privacy and PTB-timing by Design – Wie geht das?

            Frank Stefanski
            Leiter Zählerwesen
            GELSENWASSER AG
            Dr. Christian Zenger
            CEO
            PHYSEC GmbH

            Automatisierte Prozesse im Zählerlager und beim Zählerwechsel
            • 15:15 - 15:45 Uhr
            • Uwe Matheisen | Timo Matheisen

            Automatisierte Prozesse im Zählerlager und beim Zählerwechsel

            - Einbau, Wechsel und Betrieb von Wasserzählern
            - IT-basierte Dokumentation und digitalisierte Arbeitsroutinen
            - Prozessübersicht SAP, Lagerverwaltung, Prüfstellen, Hersteller, Turnuswechsel
            - Schnittstellen in einer heterogenen Software Landschaft

            Uwe Matheisen
            Geschäftsführung
            ImCon GmbH
            Timo Matheisen
            Geschäftsführung
            ImCon GmbH

            • 15:45 - 16:15 Uhr

            Wrap up und Abschlussdiskussion

            • 16:15 Uhr

            Ende des Kolloquiums

            Ihr Ansprechpartner:

            Sofia Biricotti

            Organisation

            E-Mail: sofia.biricotti@dvgw-kongress.de
            Telefon: +49 228 9188 877

            Technische Voraussetzungen

            Zur Onlineteilnahme benötigen Sie folgende technische Ausstattung:

            • Internetzugang mit ausreichender Bandbreite (> 6 Mbit/s)
            • Laptop, Desktop, PC, Tablet etc. mit Lautsprechern/Kopfhörern
            • Aktueller Internetbrowser (Chrome, Edge, Firefox, Safari)
            • Keine Installation auf Ihrem Rechner erforderlich
            • Webcam und Mikrofon (optional, nur für Audio-/Videochat notwendig)
            Für Online-Seminare und Online-Konferenzen benötigen Sie nur dann eine Webcam und Mikrofon, wenn Sie an interaktiven Formaten wie z.B. Workshops oder am Speakers Corner teilnehmen möchten oder sich im virtuellen Pausenraum per Videoanruf mit einem Teilnehmer austauschen möchten.

            Schon vor der Registrierung können Sie mit unserem Technikcheck herausfinden, ob Ihr Endgerät die Voraussetzungen zur Teilnahme an unseren Onlineformaten erfüllt.

            Das Online-Event startet in

            Nach oben scrollen