Das 1×1 des Wasserstoffs

Termin

01. - 02. September 2020
08:45 - 17:45 Uhr

Multitalent Wasserstoff

Wasserstoff wird als alternative Antriebstechnologie ebenso gehandelt, wie als speicherbarer Sekundärenergieträger. Informa­tionen zu Hintergründen, Rahmenbedingungen und aktuellen Projekten erhalten Sie von unseren Fachexperten aus erster Hand. Informieren Sie sich über konkrete Einsatzfelder, Technologien sowie die H2­Eignung der Erdgasinfrastrukturen. Auch ökonomische und sicherheitsrelevante Aspekte werden dabei betrachtet. Praxisbezogene Projektbeispiele runden die Veranstaltung ab.

Verschaffen Sie sich einen Überblick, um die richtigen Entscheidungen treffen zu können, auch wenn Wasserstoff erst seit kurzem in Ihren beruflichen Aufgabenbereich fällt.

Themen

  • Wasserstoff als Energieträger und -speicher
  • P2X Grundlagen und erste Erfahrungen
  • Anwendungen für die Sektorenkopplung
  • Grundlagen und Einsatz von Brennstoffzellen
  • Wasserstoff-Sicherheit
  • Wasserstoff in der Gas-Infrastruktur

ZIELGRUPPEN

  • Interessierte Fach- und Führungskräfte
  • Projektleiter Wasserstoff
  • Leiter Netze, Netzbetrieb, Asset Management
  • Produktmanager
  • Technische Berater und Ingenieurbüros

Medienpartner

Programm

  • 1. Konferenztag | 01. September 2020
  • 2. Konferenztag | 02. September 2020

    GRUNDLAGEN WASSERSTOFF

    • 09:30 - 10:30 Uhr
    • Dr. Johannes Töpler

    Wasserstoff als Teil der Energiewende

    - Klimawandel und seine Folgen
    - Wasserstoff als Energieträger – Seine zukünftige Bedeutung mit erneuerbaren Primärenergien
    - Verstetigung der fluktuierenden EE durch Wasserstoff

    Dr. Johannes Töpler
    Deutscher Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Verband e.V. (DWV)

    • 10:30 - 11:15 Uhr
    • Dr.-Ing. Bernd Pitschak

    Multitalent Wasserstoff und Brennstoffzelle

    - Grundlagen der H2-­Erzeugung mittels Elektrolyse (PEM/Alkali)
    - P2X: Demonstrationsanlagen und Relevanz für die Sektorenkopplung
    - Grundlagen der Brennstoffzelle
    - Anwendungen von Brennstoffzellen in der Mobilität

    Dr.-Ing. Bernd Pitschak
    Hydrogenics GmbH

    • 11:15 - 11:45 Uhr

    Kaffepause & Networking

    • 11:45 - 12:45 Uhr
    • Dr. Johannes Töpler

    H2-Speicher

    - Druckspeicher
    - Flüssiger Wasserstoff
    - Metallhydride
    - Chemische Speicher

    Dr. Johannes Töpler
    Deutscher Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Verband e.V. (DWV)

    • 12:45 - 13:45 Uhr

    Lunch

      WIRTSCHAFTSFAKTOREN / H2-ANWENDUNGEN

      • 13:45 - 14:30 Uhr
      • Nadine Hölzinger

      Herausforderungen und Chancen einer regionalen Energiewende mit Wasserstoff

      - Was sind die aktuellen Herausforderungen einer regionalen Energiewende?
      - Welche Rolle kann Wasserstoff zum Gelingen der regionalen Energiewende spielen?
      - Wie können Entscheidungsprozesse in den Regionen unterstützt werden?

      Nadine Hölzinger
      Spilett new technologies GmbH

      • 14:30 - 15:15 Uhr
      • Dr. Jochen Linssen

      Vergleich von Versorgungsinfrastrukturen für Batterie- und Brennstoffzellen-PKW

      - Elektrolyse: Marktchancen und Kosten
      - Kostenprojektion: H2­Infrastruktur im Vergleich mit Ladeinfrastruktur
      - Wasserstoff als Schlüsselelement in zukünftigen Energiesystemen

      Dr. Jochen Linssen
      Forschungszentrum Jülich GmbH

      • 15:15 - 15:45 Uhr

      Kaffepause & Networking

      • 15:45 - 16:15 Uhr
      • Dr. Torben Stührmann, Dr. Thomas Kalkau

      H2B – Roadmap zur Defossilisierung der Stahlindustrie und urbaner Infrastrukturen mittels Elektrolyse-Wasserstoff in Bremen

      - Wie kann der CO2 Ausstoß des Stahlwerkes in Bremen gesenkt werden?
      - Aufbau eines „Energyhub“ mit „grünem“ H2 für Industrie und Verkehr
      - Sektorkopplung und Entwicklung neuer industrieller Symbiosen

      Dr. Torben Stührmann
      Universität Bremen
      Dr. Thomas Kalkau
      INGAVER Innovative Gasverwertungs-GmbH

      • 16:15 - 17:15 Uhr
      • Dr. Michael Weber

      Entwicklung integrierter wasserstoffbasierter Energiespeichersysteme für Mikro-Netze

      - Aktuelles Projekt H2­Herten
      - Kritische Komponenten
      - Zuverlässigkeit

      Dr. Michael Weber
      h2Herten GmbH

      • 17:15 Uhr

      Ende Vortragsprogramm 1. Tag

      • ab 17:45 Uhr

      Abendprogramm

      • 08:45 - 10:00 Uhr
      • Dr. Johannes Töpler

      Mobile Anwendungen für Wasserstoff

      - PKW
      - ÖPNV
      - LKW und Sonderfahrzeuge
      - Schiffe, Flugzeuge & Züge

      Dr. Johannes Töpler
      Deutscher Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Verband e.V. (DWV)

      • 10:00 - 10:45 Uhr
      • Alexander Dauensteiner

      Brennstoffzellen in der Hausenergieversorgung

      - Dezentrale Energieerzeugung / Kraft­Wärme­Kopplung
      - Brennstoffzellentechnik in der Hausenergieversorgung
      - Forschungs­ und Demonstrationsprojekt Callux

      Alexander Dauensteiner
      Viessmann Deutschland GmbH

      • 10:45 - 11:15 Uhr

      Kaffepause & Networking

        H2 IN DER GAS-INFRASTRUKTUR

        • 11:15 - 12:15 Uhr
        • Gert Müller-Syring

        Wasserstoff in der Gasinfrastruktur – Chancen, Restriktionen & Kosten

        - Treibhausgasneutralität Energie­ und Verkehrswirtschaft sowie Strategien für Gasversorgung
        - Wasserstoff und Erdgas­Wasserstoff­Gemische
        - Chancen und technische Restriktionen
        - Transformationspfade und ­kosten

        Gert Müller-Syring
        DBI Gas- und Umwelttechnik GmbH

        • 12:15 - 12:45 Uhr
        • Dennis Hoeveler

        H2-Readiness – DVGW-Regelwerk als Basis für die Gasinfrastruktur

        - Vorstellung der Initiative „GET H2“
        - „H2­Readiness“ und Regelwerksanpassung beim DVGW
        - Status Quo des Merkblattes „Umstellung einer Gasleitung auf den Betrieb mit Wasserstoff“
        - Aussichten und Chancen aus Sicht eines FNB

        Dennis Hoeveler
        Nowega GmbH

        • 12:45 - 13:45 Uhr

        Lunch

        • 13:45 - 14:15 Uhr
        • Dr. Johannes Töpler

        Wasserstoff-Sicherheit

        - Physikalische Eigenschaften von H2
        - Brand­ und Beschussversuche
        - Vergleich mit anderen Energieträgern / Kraftstoffen (LNG, CNG, LPG)

        Dr. Johannes Töpler
        Deutscher Wasserstoff- und Brennstoffzellen-Verband e.V. (DWV)

        • 14:15 - 15:00 Uhr
        • Werner Weßing

        Wasserstoff im Verteilnetz

        - Einspeisung von Wasserstoff ins Verteilnetz
        - Machbarkeit einer prozentualen H2­Zumischung
        - Einsetzbarkeit von handelsüblichen Gasgeräten in Verbindung mit H2

        Werner Weßing
        Büro für grüne Infrastruktur
        Borken

        • 15:00 - 15:30 Uhr

        Fragen und Antworten

        • 15:30 Uhr

        Ende der Veranstaltung

        Ihr Ansprechpartner:

        Jennifer Schulte

        Organisation

        E-Mail: jennifer.schulte@dvgw-kongress.de
        Telefon: +49 228 9188 764

        Technische Voraussetzungen

        Zur Onlineteilnahme benötigen Sie folgende technische Ausstattung:

        • Internetzugang mit ausreichender Bandbreite (> 6 Mbit/s)
        • Laptop, Desktop, PC, Tablet etc. mit Lautsprechern/Kopfhörern
        • Aktueller Internetbrowser (Chrome, Edge, Firefox, Safari)
        • Keine Installation auf Ihrem Rechner erforderlich
        • Webcam und Mikrofon (optional, nur für Audio-/Videochat notwendig)
        Für Online-Seminare und Online-Konferenzen benötigen Sie nur dann eine Webcam und Mikrofon, wenn Sie an interaktiven Formaten wie z.B. Workshops oder am Speakers Corner teilnehmen möchten oder sich im virtuellen Pausenraum per Videoanruf mit einem Teilnehmer austauschen möchten.

        Schon vor der Registrierung können Sie mit unserem Technikcheck herausfinden, ob Ihr Endgerät die Voraussetzungen zur Teilnahme an unseren Onlineformaten erfüllt.

        Das Online-Event startet in

        Nach oben scrollen